Sie sind hier: Angebote / Migrations- und Flüchtlingsarbeit

Kontakt

DRK-Kreisverband Suhl e.V.
Bahnhofstraße 13
98527 Suhl  
Telefon 03681 7929-0

Servicetelefon
rund um die Uhr
08000 365 000

Für Sie kostenfrei!

service[at]drk-suhl[dot]de

Ansprechpartner

Bettina Rathke

Bettina Rathke
E-Mail: T.Rathke[at]drk-suhl[dot]de


Spenden

Das Deutsche Rote Kreuz ist anerkannter Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege und mit seinen Einrichtungen, Angeboten und Diensten bundesweit in allen Feldern der Wohlfahrts- und Sozialarbeit sowohl mit ehrenamtlich als auch hauptamtlich Tätigen aktiv. Das DRK nimmt in seiner anwaltschaftlichen Funktion die Interessenvertretung der schwächsten und verletzlichsten Bevölkerungsgruppen wahr. 

Zur Wahrnehmung dieser vielfältigen Aufgaben sind wir auch auf die Unterstützung durch die Bürgerinnen und Bürger dieses Landes angewiesen. 

Dabei können Sie uns neben ehrenamtlichem Engagement in den unterschiedlichsten Bereichen auch durch Spenden unterstützen. 

Sie haben die Möglichkeit Ihren Beitrag durch 

-        Kleiderspenden 

·        Abgabemöglichkeiten im DRK KV Suhl e. V., Bahnhofstraße 13 (7 Tage die Woche/ 24 Stunden möglich – Einstellen in die Garage bzw. Nutzung des Containers und 

·        Kleiderkammer Rennsteigstraße 8, Suhl-Nord, Mo – Fr. 7:30 Uhr bis 15:00 Uhr

 

-        Geldspenden 

Bankverbindung Rhön-Rennsteig-Sparkasse

IBAN:    DE23 8405 0000 1706 2173 89

HELADEF1RRS   

 

 

 

Migrations- und Flüchtlingsarbeit

Landesaufnahmestelle Suhl/Friedberg

    Anfang 2015 wurde auf der Grundlage der Leistungsbeschreibung des 
    Thüringer Landesverwaltungsamtes dem DRK KV Suhl e. V. die medizinische
    und soziale Betreuung ab 1. April 2015 übertragen. Neben dem DRK KV Suhl
    e. V. gibt es im medizinischen Bereich noch eine Angestellte des Landes 
    und im sozialen Bereich Mitarbeiter des Arbeiter Samariterbundes.

 

    Derzeit sind seitens des DRK KV Suhl e. V. zwei Ärzte, acht 
    Krankenschwestern/Krankenpflegern und zwölf soziale Betreuungskräfte 
    tätig.
 Entsprechend der Leistungsbeschreibung des Thüringer  
    Landesverwaltungsamtes sind durch den DRK KV Suhl e. V. im   
    medizinischen Bereich gemeinsam mit einem Arzt folgende  
    Aufgabenstellungen zu realisieren:

    Umsetzung des Infektionsschutzgesetzes und Rahmenhygieneplanes

  • Durchführung von Erstuntersuchungen nach § 62 AslVfG
  • Befundbearbeitung
  •  medizinische Betreuung
  •  Verwaltungsmaßnahmen und Vorbeugemaßnahmen
  •  Organisation von medizinischen Transporten und Fahrten zu  
     Fachärzten

     

Medizinische Versorgung

  •   Die medizinische Versorgung wird von 8:00 bis 16:30 Uhr 
      montags bis freitags durchgeführt. 

      Bereitschaftsdienst am Wochenende hat sich in der 
      Vergangenheit als notwendig herausgestellt und wird bei 
      Bedarf auch wahrgenommen.
     


 

Sozialer Bereich

    Im sozialen Bereich werden durch sechs Sozialpädagogen und fünf 
    weiteren Mitarbeiterinnen folgende Aufgaben realisiert:

  • Neuaufnahmen, Information und Einweisung über den Ablauf in der Landesaufnahmestelle und Aufklärung über Gemeinschaftsleben, Hausordnung, Bandschutz, Rettungsdienst sowie allgemeine Informationen
  • täglicher Rundgang der Mitarbeiter unter dem Gesichtspunkt der Einhaltung der Hausordnung, Konfliktmanagement, Hygiene, Sicherheit und Versorgung, allgemeine Fürsorge und Problemfälle
  • Zusammenarbeit mit der Verwaltung und dem medizinischen Bereich
  • Durchführung von Sprechzeiten zu allen anstehenden Fragen und Problemenden 
  • die Organisation und Durchführung der Transfers in die zugeteilten Kommunen    
  • Betreuung und Beschäftigung, dazu gehören die Bewältigung alltäglicher Probleme, Hilfe bei Familienkonflikten, Durchführung von Freizeitbeschäftigungen und Veranstaltungen, Kinderbetreuung, Ausleihe von Büchern und Spielgeräten, Begleitung von minderjährigen Alleinreisenden, Verfahrens- und Perspektivenberatung, Zusammenarbeit mit Sozial-, Jugendämtern sowie psychologischen/sozialpsychiatrischen Dienst
  • sowie alle anfallenden Aufgaben, die im Zusammenhang mit einem 
    reibungslosen Ablauf in einer Gemeinschaftunterkunft notwendig sind und die einen reibungslosen Aufenthalt in der Asylbewerberunterkunft  gewährleisten. Die beinhaltet auch die Zusammenarbeit mit dem  Wachschutz des Objektes, der Polizei und der Feuerwehr.