winkende Haselmäuse
Kita HaselmäuseKita Haselmäuse

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Kinder, Jugend und Familie
  3. Kita Haselmäuse

Unser Kindergarten "Haselmäuse"

Martina Pitzschler

Ansprechpartnerin

Frau Martina Pitzschler
Leiterin Kindertagesstätten


Telefon: 03681 79290
Telefax: 03681 7929399
E-Mail: M.Pitzschlerdrk-suhl.de

DRK Kreisverband Suhl e.V.
Bahnhofstraße 13
98527 Suhl

DRK Kindertagesstätte 
"Rennsteigkobolde"
Ringbergstraße 60
98528 Suhl

DRK Kindertagesstätte
"Haselmäuse"

Obere Teichstraße 1
98529 Suhl OT Wichtshausen

 

Naturnah und umweltbewusst

Mit vielfältigen Angeboten in Bereichen Natur und Umwelt und dem Anspruch täglich an der frischen Luft zu spielen, zu toben, zu forschen und sich zu bewegen wollen wir dazu beitragen, dass die Kinder Ihre Umgebung bewusst wahrnehmen, ihre Liebe zur Natur erkennen und diese als schützenswert zu betrachten. Es soll ihr Bewusstsein für die Erhaltung unserer Natur als Lebensgrundlage für Mensch und Tier gestärkt werden.
Die Entscheidung, uns verstärkt dem Umwelt- und Naturgedanken in unserer Arbeit mit den Kindern zu widmen, knüpfen wir sehr stark an die Hoffnung, dass sich viele Eltern für diese Idee begeistern und bewusst ihre Kinder in unseren Einrichtungen anmelden.

 

 

Lage des Kindergartens

Haselmäuse winken am Zaun
Haselmäuse winken am Zaun

Der Kindergarten „Haselmäuse“ liegt in einer ruhigen Seitenstraße in Suhl- Wichtshausen. Die Gemeinde Wichtshausen ist seit 1994 Ortsteil der kreisfreien Stadt Suhl.
Die direkt hinter der Einrichtung beginnenden ausgedehnten Wald- und Wiesenflächen nutzen wir, um mit den Kindern die Natur experimentell zu erforschen und geben ihnen die Möglichkeit Erkundungen in der freien Natur durchzuführen und sich Naturerfahrungen, entsprechend ihren Bedürfnissen und Interessen, auf unterschiedlichste Art anzueignen.

Gruppen

Haselmäuse klettern auf einen Baum
Haselmäuse klettern auf einen Baum

Die Kinder werden in 3 Gruppen betreut, wobei sich hier die Gruppenstruktur jedes Schuljahr wieder ändert. Entsprechend der Anzahl unserer Schulanfänger wechselt ein Teil der Kinder in die nächste ältere Gruppe. Hierbei berücksichtigen wir den individuellen Entwicklungsstand und versuchen auch den Interessen und Freundschaften Rechnung zu tragen. Dadurch kann die Anzahl der Kinder in jedem Schuljahr in den einzelnen Gruppen variieren. Wir sind um eine kleine Altersmischung (max. 2 Schuljahrgänge) bemüht, können dies auf Grund des unterschiedlichen Aufnahmealters der Kinder jedoch nicht garantieren.

 

Unsere Gruppenstrukturen sehen folgendermaßen aus:

-       In unserer Spatzengruppe werden max. 8 Kinder im Alter von 1-3 Jahren betreut

-       In der 2. Gruppe- den Bummis, spielen und toben ca. 14 Kinder im Alter von 3-4 Jahren

-       In der zahlenmäßig stärksten Gruppe finden bis zu 18 Kinder zwischen 4-6 Jahren ihren Platz

  • Tagesstruktur

    Unser Tagesablauf im knappen zeitlichen Überblick

    6.00 Uhr                Ankommen
    gegen 8.00 Uhr     Frühstück

    In dieser Zeit finden vielfältige Angebote drinnen und draußen zu allen Bildungsbereichen statt.

    Ab ca. 10.45 Uhr            Mittagessen der Jüngsten
    Gegen 11.00 Uhr           Mittagessen der Älteren

    zwischen 12.00 bis 14.00 Uhr     Ruhephase in der Einrichtung

    ca. 14.30 Uhr            Vesper
    bis 17.00 Uhr            Ausklang


  • Essensversorgung
    Haselmäuse beim Essen
    Haselmäuse beim Essen

    Das Frühstück und das Vesper werden jeden Tag frisch von unserer Küchenkraft mit viel Liebe und Abwechslung zubereitet. Gerne geht sie bei ihrem Einkauf auf die Wünsche und Bedürfnisse der Kinder ein. Sie achtet auf die Verwendung vielfältiger Vollkornprodukte, abwechslungsreiches Obst- und Gemüseangebot und bietet verschiedene kalorienarme Getränke an.

    Ihre Angebote für die Frühstücks- und Vesperversorgung passt sie dem entsprechenden Mittagsgericht an.

    Das Mittagessen wird von der Kantine und Partyservice König GmbH geliefert.

    Gemeinsam wählen die Kinder in der Vorwoche demokratisch aus 3 verschiedenen Mittagsangeboten ihren zukünftigen Speiseplan.

  • Das Team der "Haselmäuse"

     

    Zur Betreuung der Kinder steht ein engagiertes und ausgebildetes Fachkräfteteam bereit. Die Mitarbeiterinnen sind daran interessiert, durch Fortbildungen bzw. Inhouse-Schulungen ihr vorhandenes Fachwissen zu aktualisieren und auszubauen.

    Das Team der Haselmäuse besteht aus derzeit 5 „Staatlich anerkannten Erzieherinnen“, welche die Kinder in ihrer Entwicklung während der Kindergartenzeit begleiten und als sicherer Ansprechpartner für Eltern und Familien zur Verfügung stehen.

    Gerne geben wir auch hier, am Erzieherberuf Interessierten, die Gelegenheit in dieses Berufsfeld einzutauchen. Angefangen von Schülerpraktikanten der Regelschulen bis hin zu angehenden Kinderpflegern, Sozialbetreuern oder Erziehern bieten wir die Möglichkeit, erste Einblicke in das Berufsbild des Erziehers, praktische Erfahrungen zu sammeln und bereits erlernte Theorie in die Praxis umzusetzen.

    Für die gesunde Ernährung sowie für die Ordnung und Sauberkeit im Kindergarten sorgt unsere Küchen- und Haushaltskraft. Gemeinsam mit den Hausmeistern sorgt sie für einen störungsfreien Ablauf im Kindergartengeschehen.

     

     

  • Die pädagogische Arbeit

    Angelehnt an den Situationsorientierten Ansatz, gehen wir bei unseren Kind- und entwicklungsgerechten Angeboten von den sozialen und kulturellen Lebenssituationen, den Interessen und Bedürfnissen der Kinder aus. Gerne greifen wir die Ideen, Fragen und Informationen aus den Familien auf, um einen abwechslungsreichen Kindergartenalltag zu bieten.

    Wir verstehen Bildung als aktive Auseinandersetzung des Kindes mit seiner Umwelt.  Für eine gute Bildung braucht es soziale Beziehungen zu Erwachsenen und zu anderen Kindern, um seine Erfahrungen zu überprüfen und sich neue Impulse, Herausforderungen und Denkanstöße zu holen.

    Unsere Rolle ist es, durch Beobachtungen den Entwicklungsstand und die Interessen des Kindes zu ermitteln, zu dokumentieren und dahingehend entsprechende Entwicklungsimpulse zu geben.

    Die Kinder bringen je nach Alter, eigenen Lebenserfahrungen oder sozialen Kontakten ganz unterschiedliche Voraussetzungen bei ihrer Aufnahme in unsere Einrichtung mit. Sich auf diese, sich ständig wechselnden Gegebenheiten anzupassen ist die große Herausforderung der sich alle Mitarbeiter des Kindergartens täglich mit sehr viel Enthusiasmus wieder und wieder stellen.

    So wandern die Haselmäuse gerne Richtung Kuhbach und Kuhbachquelle. Sie träumen von einem Bauwagen, der ihnen längere Aufenthalte, auch an nasskalten Herbst- oder Winter-tagen an ihrem Lieblingsplatz ermöglicht. Da dies dort nicht realisiert werden kann, wird zukünftig auf dem naturfreundlichen Außengelände eine solch überdachte Möglichkeit den Kindern zur Verfügung stehen. Hier steht es den Kindern, Eltern und Erziehern dann frei, die eigenen Ideen gemeinsam umzusetzen und der Natur wieder ein Stückchen näher zu sein.


    Haselmäuse beim Spielen im Garten
    Haselmäuse beim Spielen im Garten
  • Projekte

    „Wilde Bienchen“ in Wichtshausen und Suhl-Nord mit Unterstützung der Stiftung Artenschutz in Franken

    Unsere DRK Kitas „Haselmäuse“ und „Rennsteigspatzen“ setzen neue Schwerpunkte. In unserer pädagogischen Ausrichtung wollen wir uns noch stärker an den Interessen der Kinder und ihren Eltern orientieren und unsere Angebote naturnah und umweltbewusst gestalten. Die dörfliche Lage in Wichtshausen und unser großes Außengelände am Wohngebietsrand von Suhl- Nord machen es uns möglich, in nur wenigen Schritten nahegelegene Wälder, Wiesen und Wasser gemeinsam mit den Kindern zu erkunden. Kinder, die ihren Eltern begeistert von ihren Erlebnissen und Entdeckungen erzählen, sind das Ergebnis. Deshalb streben wir an, bei jedem Wetter unseren Kindern den Aufenthalt in der Natur zu ermöglichen.

    Im vergangenen Jahr stellte die Stiftung „Artenschutz in Franken“ an die pädagogischen Fachkräfte der „Haselmäuse“ die Anfrage, ob eine erneute Zusammenarbeit mit der Umsetzung des Projekts „Wilde Bienchen“ denkbar wäre.

    Bereits 2014/15 gab es Projektbegleitung zwischen der Stiftung Artenschutz in Franken und der Kita „Haselmäuse“. Eine ehemalige Trafostation in Dietzhausen wurde zur Stele der Biodiversität umgestaltet. Während dieses Projektes erlebten die Kinder die baulichen Veränderungen der Trafostation, durch die verschiedene Lebensräume für einheimische Tiere, insbesondere für Fledermäuse geschaffen wurden. Eine entsprechende Projektbegleitung sorgte bereits damals für die Vermittlung theoretischer Kenntnisse an die Schulanfänger. 

    Nach ausführlicher Diskussion im Team, konnten erste Bedenken ausgelöscht werden. Nachdem einige grundlegende Fragen beantwortet waren wie z.B.

    ·         Weckt das Projekt das Interesse unserer Kinder?

    ·         Spricht es die Eltern trotz erster Bedenken positiv an?       und

    ·         Kann es in der Kita umgesetzt werden?

    Stimmten die „Haselmäuse“ der Teilnahme zu.

    Mit der gemeinsamen Teilnahme an diesem aktuellen Projekt wollen wir dazu beitragen, dass neuer Lebensraum für Wildbienen und Insekten geschaffen wird. So kann der Bestand der Tiere durch Erhalt und Vermehrung gesichert werden. Durch Fördermittel konnten so in den vergangenen Tagen Wildbienen-Nistmodule aufgestellt werden. In Vorbereitung dessen wurden Hochbeete angelegt, die durch die Kinder und ihre Erzieher betreut werden. Hier wachsen nun wildbienenfreundliche Pflanzen, aber auch Obst und Gemüse zum Naschen. Um die Kinder auf dieses Bienenprojekt einzustimmen, wurden im Rahmen der Prozess-begleitung Kinderbücher, Becherlupen oder Experimentiermaterial zur Insektenbeobachtung zur Verfügung gestellt.

    Die inhaltliche Begleitung des Projekts wird durch geschulte Mitarbeiter vom „Artenschutz in Franken“ in Form von Umweltbildungsstunden erfolgen. So wird es möglich, alle Beteiligten professionell auf das Thema „Wilde Bienchen“ einzustimmen und vorzubereiten. Ziel ist es, die Kinder aktiv in dieses Umweltthema einzubeziehen, ihnen das Leben und die Nützlichkeit der Bienen und Insekten zu erklären und nahezubringen. Es soll ebenso dazu beitragen, dass die Kinder sich ohne Angst ihren Lebensraum mit den Bienen und anderen Insekten teilen.

    Bis alle Voraussetzungen zur Umsetzung des „Wilde Bienchen“ Projekts abgeschlossen sind nutzen beide Einrichtungen die ihnen zur Verfügung stehenden Bedingungen, um das Interesse der Kinder an Naturnähe und Umweltbewusstsein zu wecken.

     

    Zuckertütenfest in Wichtshausen

    Unser Zuckertütenfest begann am 10.07.2020. Wir haben den anderen Kindern unseres Kindergartens unser Programm aufgeführt. Unsere Eltern konnten wir leider wegen Corona nicht einladen. Unsere Küchenfee Katrin hat uns Papageienkuchen gebacken und am Nachmittag machten wir eine Schatzsuche mit richtiger Schatzkarte. Wir mussten einige Aufgaben erfüllen. Nachdem wir den Schatz gefunden und ausgebuddelt hatten, gab es leckere Schokoobstspieße. Alle Kinder vergnügten sich im Garten und bastelten für den nächsten Tag Indianerkopfschmuck. Zum Abendessen gab es Wiener, Brezel, Gemüseplatte und eine Pizza, das hatten wir uns gewünscht!

    Später machten wir eine Märchenstunde und sogar noch eine Nachtwanderung mit anschließender Übernachtung im Kindergarten.

    Am nächsten Tag gab es frische Brötchen zum Frühstück. Gut gestärkt ging es gemeinsam in den „Waldfrieden“ auf dem Suhler Fríedberg. Dort erzählte uns ein „Indianer“, wie diese früher gelebt haben. Wir schossen mit Pfeil und Bogen, machten einige Spiele und schlichen auf einem Indianerpfad.

    Nach diesem tollen Erlebnis fuhren wir zurück, wo unsere Eltern und ein großer Zuckertütenbaum auf uns warteten. Zum Mittag gab es für Alle was vom Grill und wir ließen den Tag mit Strohrutschen, lustigen Liedern und Geschichten von Groß und Klein ausklingen. Als Überraschung haben unsere Eltern eine große Haselmaus gestaltet, welche nun unsere Hauswand schmückt!

     

     

     

Anmeldung

Haselmaus am Klettergerüst
Haselmaus am Klettergerüst
  • ab dem vollendeten ersten Lebensjahr
  • Anmeldungen sind jeder Zeit möglich und werden durch Aufnahmekriterien geregelt
  • Antragsunterlagen erhalten Sie direkt in der Einrichtung
  • Es werden Halbtags- und Ganztagsplätze angeboten

Adresse

DRK Kindertagesstätte "Haselmäuse"
Obere Teichstraße
98529 Suhl OT Wichtshausen
 

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.