winkende Haselmäuse
Kita HaselmäuseKita Haselmäuse

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Kinder, Jugend und Familie
  3. Kita Haselmäuse

Die Haselmäuse

Martina Pitzschler

Ansprechpartnerin

Frau Martina Pitzschler
Leiterin Kindertagesstätten


Telefon: 03681 79290
Telefax: 03681 7929399
Mail: M.Pitzschlerdrk-suhl.de

DRK Kreisverband Suhl e.V.
Bahnhofstraße 13
98527 Suhl

DRK Kindertagesstätte Koboldland
Ringbergstraße 60
98528 Suhl

DRK Kindertagesstätte Haselmäuse

Obere Teichstraße 1
98530 Suhl

Vor über 30 Jahren wurde in Wichtshausen, der Grundstein für den Kindergarten "Haselmäuse" gelegt. Mehr als 1200 Kinder besuchten seit dem den Kindergarten. 2004 übernahm der DRK Kreisverband Suhl e.V. die Trägerschaft über den Kindergarten.

Lage des Kindergartens

Haselmäuse winken am Zaun
Haselmäuse winken am Zaun

Der Kindergarten „Haselmäuse“ liegt in einer ruhigen Seitenstraße in Suhl-Wichtshausen. Die Gemeinde Wichtshausen ist seit 1994 Ortsteil der kreisfreien Stadt Suhl. Südlich des Hauptkamms des Thüringer Waldes gelegen, verbindet Wichtshausen Suhl mit der Theaterstadt Meiningen. In Wichtshausen leben heute ca. 560 Einwohner. Die direkt hinter der Einrichtung beginnenden ausgedehnten Wald- und Wiesenflächen nutzen wir, um mit den Kindern die Natur experimentell zu erforschen und geben ihnen die Möglichkeit Erkundungen in der freien Natur durchzuführen und sich Naturerfahrungen, entsprechend ihren Bedürfnissen und Interessen, auf unterschiedlichste Art anzueignen.

Unsere Gruppen

Haselmäuse klettern auf einen Baum
Haselmäuse klettern auf einen Baum

Die Kinder werden in drei Gruppen betreut, wobei sich hier die Gruppenstruktur jedes Schuljahr wieder verändert. Entsprechend der Anzahl unserer Schulanfänger wechselt ein teil der Kinder in die nächst ältere Gruppe. Hierbei berücksichtigen wir den individuellen Entwicklungsstand der Kinder und versuchen auch den Interessen und Freundschaften der Kinder Rechnung zu tragen. Dadurch kann die Anzahl der Kinder in jedem neuen Schuljahr in den einzelnen Gruppen variieren. Wir sind um eine kleine Altersmischung (max. 2 Schuljahrgänge) bemüht, können diese auf Grund des unterschiedlichen Aufnahmealters der Kinder jedoch nicht garantieren.

Unsere Gruppenstruktur für das aktuelle Schuljahr sie folgendermaßen aus:

  • In einer Kleinkindgruppe werden Kinder im Alter zwischen vollendetem 1. Lebensjahr und ca. 2,5 Jahren betreut.
  • In der zweiten Gruppe spielen und toben ca. 14 Kinder im Alter zwischen 3 und 4 Jahren.
  • In unserer zahlenmäßig größten Gruppe werden ca. 18 Kinder im Alter zwischen 4 - 6 Jahren betreut.
  • Tagesstruktur

    Die Einrichtung ist ganzjährig von 6:00 - 17:00 Uhr geöffnet.

    6:00 UhrAnkommen
    8:00 UhrFrühstück
    8:00 Uhr - 10:45
    Angebote drinnen und draußen zu allen Bildungsbereichen
    10:45 UhrMittagessen der Kleinsten
    11:00 Uhr Mittagessen der Älteren
    12:00 bis 14:00 UhrMittagsruhe
    ca. 14:30 UhrVesper
    bis 17:00 UhrAusklang

    Im Allgemeinen werden die Kinder bis ca. 7:45 Uhr von ihren Eltern in den Kindergarten gebracht. Sie beginnen den Tag mit „langsam - munter - werden“, freiem Spiel und Erzählrunden. Bevor richtig in den Tag gestartet wird, gibt es ab 8.00 Uhr zunächst ein gemeinsames Frühstück.

    Ab 9:00 Uhr beginnen die altersgerechten und situationsabhängigen Beschäftigungsangebote, entsprechend dem Entwicklungsstand und den Situationen für welche die Kinder Interesse zeigen. Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit bleibt trotz der vielfältigen Lernangebote die Haupttätigkeit der Kinder – das Spiel.

    Ab 11:00 Uhr beginnen die Mittagsvorbereitungen und das gemeinsame Mittagessen. Von ca. 12:00 Uhr – bis 14:00 Uhr ist Mittagsruhe.

    Nach der Mittagsruhe bekommen alle Kinder eine Vesper gereicht, bevor sich die Nachmittagsgestaltung anschließt, die i.d.R. aus freiem Spiel und/oder gemeinsamen Unternehmungen besteht.

  • Essensversorgung
    Haselmäuse beim Essen
    Haselmäuse beim Essen

    Das Frühstück und das Vesper werden jeden Tag frisch von unserer Küchenkraft mit viel Liebe und Abwechslung zubereitet. Dabei achtet sie auf die Verwendung vielfältiger Vollkornprodukte, abwechslungsreichen Obst- und Gemüseangeboten und bietet verschiedene kalorienarme Getränke an.

    Die Mittagsversorgung übernimmt Kantine und Partyservice König GmbH.

    Das Essengeld beträgt derzeit:

    • 2,05€ für die Halbtagsversorgung
    • 2,30€ für die Ganztagsversorgung
  • Das Team der "Haselmäuse"

    Zur Betreuung der Kinder steht ein engagiertes und ausgebildetes Fachkräfteteam ("Staatlich anerkannte Erzieherinnen") bereit. Die Mitarbeiterinnen sind daran interessiert, durch Fortbildungen bzw. Inhouse- Schulungen ihr vorhandenes Fachwissen zu aktualisieren und auszubauen.

    Verantwortliche Teamleiterin der Kindertagesstätte "Haselmäuse" ist Frau Reumschüssel. Sie wird im nächsten Jahr eine Leitungsqualifikation beginnen.

    Das Team der Haselmäuse besteht aus sechs ausgebildeten staatlich anerkannten Erzieherinnen. Gemeinsam unterstützen wir die Kinder in ihrer Entwicklung und begleiten sie während ihrer Kindergartenzeit.

    Für die gesunde Ernährung sowie für die Sauberkeit und Ordnung im Kindergarten sorgt unsere Küchen- und Haushaltskraft Frau Graßmann. Gemeinsam mit einem Hausmeister, welcher wöchentlich anfallende Aufgaben erledigt, sorgt sie für einen störungsfreien Ablauf im Kindergartengeschehen.

  • Die pädagogische Arbeit im Kindergarten

    Grundlage unserer pädagogischen Arbeit ist ein personeller, organisatorischer und räumlicher Rahmen, der es den Kindern ermöglicht:

    • Freunde zum gemeinsamen Spielen, Lernen und Entdecken zu finden
    • elementare soziale Verhaltensweisen und Regeln zu erfahren und zu erlernen
    • entwicklungs- und altersgerechte Lern- und Beschäftigungsangebote zu nutzen
    • körperliche und motorische Fähigkeiten und Fertigkeiten (Bewegungsabläufe, Körperkoordination, Bewegungsgeschick) zu entwickeln
    • Sinneserfahrungen (Fühlen, Sehen, Hören, Tasten, Schmecken) zu schulen
    • sich im näheren sozialen Umfeld (Stadteil) sicher zu bewegen
    • sich auf den Übergang in die Grundschule vorzubereiten
    • Eltern zu unterstützen, zu beraten und zu entlasten

    Vielfältige Angebote und Kooperationen unterstützen diese Zielsetzungen. Die pädagogischen Ziele werden jährlich neu durch die Gruppenerzieherin und das Team in der Jahresplanung fixiert und mit den Eltern zu Beginn des Kindergartenjahres besprochen. Diese grobe Jahresplanung erfährt ihre Konkretisierung in der Monats- und Wochenplanung und wird anschließend in den täglichen Lern-, Beschäftigungs- und/oder Bewegungsangeboten umgesetzt. Die Wochenpläne hängen für alle Eltern sichtbar aus.

    Jedes Kind im Kindergarten besitzt einen „Entwicklungsordner“. Hier werden Beobachtungen der Gruppenerzieherin zu verschiedenen Entwicklungsabschnitten dokumentiert und halbjährlich fortgeschrieben. Auf Grundlage dieser Entwicklungsdokumentation werden die weiteren individuellen Angebote und Hilfen für jedes Kind geplant.

    In regelmäßigen Abständen finden Elterngespräche statt. Hier werden die Entwicklung des Kindes, Förderangebote, unterstützende Hilfen der Eltern sowie Besonderheiten, Fragen und Probleme besprochen.

    Für die Sport- und Bewegungserziehung wird regelmäßig das „Haus des Sports“ im benachbarten Dietzhausen genutzt.

    Haselmäuse beim Spielen im Garten
    Haselmäuse beim Spielen im Garten
  • Projekte

    Das Praktikum einer Erzieherpraktikantin

    Im Zeitraum vom 11.06.2012 bis zum 19.07.2012 konnte Deana Schilz ein Ausbildungspraktikum in der DRK Kita „Haselmäuse“ absolvieren. In dieser Zeit wurde sie in der Spatzengruppe, hier erkunden Kinder von 1,0- 2,3 Jahren spielend ihre Umwelt, eingesetzt. Von ihren durchgeführten Projekten ihrer täglichen Arbeit, sowie ihren gewonnenen Eindrücken möchten wir hier einen kurzen Einblick geben.

    Ihren Schwerpunkt in diesem Praktikum hatte Frau Schilz auf das Projekt „Das bin ich“ gelegt. Gemeinsam mit ihrer Mentorin, Frau Frank, überlegte sie, welche Reime, Gedichte, Lieder oder Spiele den Kindern bei diesem Projekt besonders Freude bereiten würden.

    Hier nun ein kurzer Erfahrungsbericht unserer Praktikantin:

    Mit meinen Kenntnissen aus dem theoretischen Unterricht, der Einbeziehung des Thüringer Bildungsplanes für Kinder bis 10 Jahre und den gesammelten Ideen erarbeitete ich mir dieses Thema und setzte es im Laufe meiner Praktikumzeit in die Tat um. Alle Angebote, welche ich mit den Kindern der Krippengruppe durchführte waren so ausgerichtet, das möglichst allen Bildungsbereichen Rechnung getragen wurde. Da ich mich im 2. Ausbildungsjahr zur Staatlich anerkannten Erzieherin, an der „Privaten Fachschule für Wirtschaft und Soziales“ befinde und später auch gerne im Kindergarten arbeiten möchte, legte ich viel Wert auf die Förderung und das Vergnügen der Kinder. Meine geplanten Angebote richtete ich selbstverständlich nach dem Interesse und dem Entwicklungsstand der Kinder aus. Ich stellte fest, das gerade in der Spatzengruppe der gesamte Tag musikalisch untermalt wird. Egal ob beim Händewaschen, beim Warten auf das Essen oder in der Einstimmung auf den Tag, immer werden die Handlungen oder Aufforderungen an die Kinder durch kleine Melodien oder Lieder belebt.  Dieses Wissen nutzte ich und  stellte den musikalischen Bildungsbereich bei meinen Angeboten mit den Kindern in den Vordergrund. Mit den durch mich eingeführten Mitmach-Liedern und Reimen, lernten die Kinder ihre Körperteile zu benennen und sich entsprechend des Textes zu bewegen. Aber auch andere Bildungsbereiche fanden in diesem Projekt ihre Anwendung. Bei gemeinsamen Fingerspielen lag der Schwerpunkt auf der sprachlichen und motorischen Bildung, gab es Lieder und Reime im Waschraum wurde z.B. die gesundheitliche Bildung kindgerecht vermittelt, durch die gemeinsamen Aktivitäten gab es bei der soziokulturellen und moralischen Bildung einen enormen Entwicklungsschub. Durch Stempeln der Handabdrücke mit Fingermalfarbe oder den Einsatz von Plasteline konnten die Kinder taktile Sinneserfahrungen erleben und nebenbei künstlerisch tätig sein.

    Durch ihre offene Art, ihr Einfühlungsvermögen sowie ihren liebevollen und fürsorglichen Umgang mit den Kindern war uns Frau Schilz während ihres Praktikums eine sehr große Hilfe. Wir bedanken uns für ihre Unterstützung und wünschen ihr für die weiteren Lebensweg alles Gute.

    Deana Schilz,
    Martina Pitzschler (Teamleiter Kita Haselmäuse)

    PS: Mit Stolz können wir nun Sagen, dass die ehemalige Praktikantin jetzt Mitarbeiterin bei uns ist.

Anmeldung

Haselmaus am Klettergerüst
Haselmaus am Klettergerüst
  • ab dem vollendeten ersten Lebensjahr
  • Anmeldungen sind jeder Zeit möglich und werden durch Aufnahmekriterien geregelt
  • Antragsunterlagen erhalten Sie direkt in der Einrichtung
  • Es werden Halbtags- und Ganztagsplätze angeboten

Kosten, Gebühren, Elternbeitrag

Der Elternbeitrag beträgt derzeit:

  • min. 96,00 € bis max. 198,00 € für einen Ganztagsplatz
  • min. 83,00 € bis max. 164,00 € für einen Halbtagsplatz

Adresse

DRK Kindertagesstätte "Haselmäuse"
Obere Teichstraße
98530 Suhl

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.